Ein Tag auf der Düne

Und der brachte natürlich einen Sonnenbrand auf Knien und Fuß… ??

Viel habe ich heute nicht gemacht, zumindest streckentechnisch – keinen Meter auf dem Motorrad gewesen, dafür dreimal die Düne hoch und runter, auf der Düne und am Strand joggen gewesen, die Paraglider beobachtet, ein Buch am Stück durchgelesen (wann hab ich das zuletzt geschafft?), kleines Essen gekocht… 

Den Sonnenuntergang habe ich mit Rotwein auf der Düne genossen… 

Morgen geht’s weiter bis etwa San Sebastian.

Ein Kommentar zu „Ein Tag auf der Düne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.