Der Weg zum „K2“ – Von der Natur verzückt, vom Sport beglückt

Ein Tag mit zweifachen Wendungen auf dem Weg zum K2 von Österreich. Er begann mit tiefhängenden Wolken und Schneefall.

Am Rifflsee angekommen überraschte uns die Sonne, die sich durch die Wolken kämpfte.

 

Der Weg mit den Skiern führte am See vorbei und schließlich bergan. Nach ca 1,5 Std zog der Himmel wieder zu und es wurde kälter.

So war nur Muse für eine kurze Pause. Auf dem Sattel kurz unterhalb des K2 angekommen, begann die Wolkendecke erneut aufzureißen und wir stiegen zu Fuß noch ca. 50 Meter auf den Gipfel.

Wieder zurück bekamen wir schon das prachtvolle Panorama zu sehen.

Die Abfahrt war grandios durch unberührten Tiefschnee bei strahlender Sonne. 

2 Kommentare zu „Der Weg zum „K2“ – Von der Natur verzückt, vom Sport beglückt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.